Das Team der GBS Marschweg

Unser Team der GBS Marschweg setzt sich aus einer Leitung, vierzehn pädagogischen Mitarbeitern und einer Hausaufgabenhilfe zusammen, die sich täglich liebevoll um ihre Kinder kümmern.

Nicola Pfeil
(Leitung)

"Liebe Eltern,

Seit August 2013 leite ich die GBS Marschweg, was mir jeden Tag aufs Neue sehr viel Freude macht. Ich bin selbst Mutter von drei Jungen und im Hamburger Westen groß geworden und zur Schule gegangen.

Daher genieße ich es sehr, hier im Stadtteil arbeiten zu dürfen und in den Ferien mit den GBS-Kindern die Umgebung zu erkunden!"

Isabell Engel
(Betreuerin VSK)

Hallo,

"Mein Name ist Isabell Engel, ich bin seit diesem Februar (2016) Teil der GBS Marschweg. Zusammen mit Manuela betreue ich die neuen Vorschulklassen.

Derzeit befinde ich mich mit den Fächern Deutsch und Englisch im 3. Mastersemester (Master of Education) an der Universität Hamburg.

Ich freue mich am Nachmittag in der GBS viel praktische Erfahrung zu sammeln und mit den Kindern gemeinsam die Nachmittage zu gestalten. Wichtig ist mir, dass die Kinder lernen zu lernen und eine gewisse Selbständigkeit und Selbstverständlichkeit entwickeln, mit der sie an zu bewältigende Aufgaben herangehen. Dabei lege ich Wert darauf die Kinder stets zu motivieren und zu unterstützen. Wir sind alle verschieden und lernen sowohl miteinander als auch voneinander.

Die Grundschule Marschweg ist meine ehemalige Grundschule, daher ist es für mich immer wieder ein besonderer Moment den Schulhof zu betreten.                                                                                     

In meiner Freizeit stricke, häkele und lese ich sehr gerne und könnte mir gut vorstellen, im zweiten Halbjahr einen kreativen Kurs anzubieten."

The things that make me different are the things that make me.(A.A. Milne, Winnie the Pooh)

Bild von Manuela Hübener

Manuela Hübener
(Betreuerin VSK)

"Mein Name ist Manuela Hübener, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder, die auch in der Grundschule Marschweg waren. Da ich sehr gerne mit Kindern zusammen arbeite, habe ich eine Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin absolviert.

Fünf Jahre später beendete ich eine Ausbildung zur examierten Kinderkrankenschwester im Altonaer Kinderkrankenhaus, wo ich lange tätig gewesen bin.

Jetzt freue ich mich sehr, an dieser Schule tätig sein zu dürfen um ihre Kinder zu betreuen und zu begleiten!"

Isabelle Aulila
(Betreuerin 1. Jahrgang)

Selina Blohm
(Betreuerin 1. Jahrgang)

"Hallo, mein Name ist Selina Blohm und ich arbeite seit April 2015 in der GBS Marschweg. Aufgewachsen bin ich in Hamburg-Ottensen und lebe nun mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in Hamburg-Sülldorf.

Zurzeit betreue ich den 1. Jahrgang und freue mich jeden Tag auf die aufgeschlossenen und neugierigen Kinder.

Mit macht es Spaß, neue Dinge mit den Kindern gemeinsam auszuprobieren und zu entdecken, sei es „Taschen nähen“ in der Projektwoche oder bei meinem aktuellen Koch- und Backkurs, den ich leite.

Es ist schön die Kinder ein kleines Stück auf ihrem Weg zu begleiten und sie „wachsen“ zu sehen."

Philipp Härder
(Betreuer 1. Jahrgang)

Hallo,

mein Name ist Philipp Härder, ich arbeite seit Juli 2016 in der GBS Marschweg. Zusammen mit Selina bin ich für die 1. Klassen verantwortlich.

Neben der Arbeit in der GBS studiere ich Bildungs- und Erziehungswissenschaften (M.A) an der Universität Hamburg. Hier liegt mein Schwerpunkt auf Partizipation und Inklusion sowie lebenslanges Lernen.

Mein Ziel ist es, das theoretische Wissen welches ich durch mein Studium erlerne, hier praktisch umzusetzen. Immer im Hinblick auf die Bedürfnisse und Belangen ihrer Kinder.

 

 

Petra Butt
(Betreuerin 2. Jahrgang)

"Liebe Eltern,

mein Name ist Petra Butt, ich bin 40 Jahre alt, verheiratet, habe einen Sohn (10 Jahre) und arbeite seit nunmehr neun Jahren als Erzieherin. Zuvor habe ich eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin absolviert.

Ich habe von 2006 – 2013 in einer Kindertagesstätte im Hamburger Westen gearbeitet und hatte die Gruppenleitung von 23 Kindern im Elementarbereich.

Zu meinen Schwerpunkten gehörte die Vorschulerziehung und im besonderen die fremdsprachliche Förderung der Kinder (Englisch, Französisch) durch Spiele und Lieder.

Ich bin seit Oktober 2013 im GBS-Bereich tätig und habe u.a. die „Mädchengruppe“  geleitet.

Es macht mir viel Freude mit den „Großen“ zu arbeiten.

In der GBS bin ich eine der zwei Betreuer/Innen von dem 2. Jahrgang.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit !!"

Susanne Menge
(Betreuerin 2. Jahrgang)

Bild von Elke Lilienthal

Elke Lilienthal
(Betreuerin 3. Jahrgang)

Nachdem ich 13 Jahre im Vormittagsbereich im Rahmen von Integration/Inklusion an Hamburger Schulen tätig war, arbeite ich seit August 2014 im Nachmittagsbereich vom Marschweg.

Für mich ist es wichtig, die Kinder so wahrzunehmen und zu unterstützen wie sie es brauchen.

Eine gute Atmosphäre herzustellen, in der sich die Kinder wohl fühlen, liegt mir am Herzen. Ich selbst habe auch zwei Kinder, eines ist schon erwachsen. Die jüngere ist 17 Jahre alt.

Ich engagiere mich gerne bei den offenen Kursangeboten, z.B. mit "Malen kann ich sowieso" u.a. wie "Lesestunde" oder "Entspannung".

Bild von Christiane Polus

Christiane Polus
(Betreuerin 3. Jahrgang)

"Seit Juli 2013 arbeite ich an der GBS Marschweg. Seitdem war kaum ein Tag wie der andere, denn so unterschiedlich, vielseitig und voller Ideen wie die Kinder sind auch die Aufgaben und Herangehensweisen der Erzieher.

Nach Abschluss meines Lehramtsstudiums habe ich ein Redaktionsvolontariat in einem Verlag absolviert und lange Zeit als freie Journalistin gearbeitet. Um den Spaß am Schreiben und kreative Gestaltung geht es auch in meiner Bücherwerkstatt, die ich seit einem Jahr an der GBS Marschweg anbiete und in der die Kinder mit viel Fantasie eigene Texte verfassen und kleine Bücher herstellen.

Meine eigenen beiden Kinder sind dem Grundschulalter bereits entwachsen, sodass ich es umso mehr genieße, die aufgeweckten, fröhlichen, einfallsreichen Kinder der GBS Marschweg jeden Tag ein Stück begleiten zu dürfen."

Michael Kellner
(Betreuer 4. Jahrgang)

Hallo!

Ich bin Michael Kellner und seit Februar 2016 ein Teil des GBS – Marschweg Teams.

Oft werde ich von den Kindern gefragt: „Wieso sprichst du so komisch?“

„Das liegt daran, dass ich aus Österreich komme“, antworte ich dann meistens.

Genauer noch habe ich die ersten 31 Jahre meines Lebens in Wien verbracht und natürlich auch ein wenig Dialekt in den Norden mitgebracht. Natürlich spreche ich nicht wirklich komisch, aber ein paar Dinge spreche ich eben anders aus.

Nach Abschluss meines Lehramtsstudiums für Mittelschulen und einem Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre bin ich nun in der Grundschule Marschweg als Vertretungslehrer tätig. Nachmittags habe ich als Mitarbeiter der GBS das Vergnügen den vierten Jahrgang bei den Hausaufgaben zu unterstützen. Darüber hinaus lassen es meine Arbeitszeiten glücklicherweise oftmals zu, dass ich noch das ein oder andere Kursangebot machen kann, oder schlichtweg einfach Zeit für offenes Spielen oder dergleichen mit den Kindern habe.

Das Unterrichten und die Tätigkeit in der GBS ergänzen sich gegenseitig auf grandiose Art und Weise. Somit bietet sich mir die Möglichkeit die Kinder auf vielfältige Art in ihrer Schulzeit zu begleiten und zu unterstützen.  

Melanie Kröger
(Betreuerin 4. Jahrgang)

"An der GBS Marschweg bin ich seit Juli 2013 tätig. Anfangs waren die Tage durch neue, täglich wechselnde Herausforderungen geprägt. Mittlerweile arbeiten wir in vielen Bereichen routiniert, vertiefen unser Wissen in den Schwerpunkten und können so Abläufe immer weiter verbessern.  

Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und habe selber zwei Kinder. Die Arbeit mit Kindern begleitet mich seit meiner Jugend. Anfangs noch ehrenamtlich und mittlerweile beruflich. Zu meinen Aufgaben in der GBS gehören vormittags die Unterstützung im Leitungsbüro und nachmittags die Betreuung unseres vierten Jahrgangs. Bis Sommer 2017 absolviere ich berufsbegleitend (an zwei Tagen in der Woche) die Weiterbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin.  

Ich schätze an Kindern ihre ehrlichen und herzlichen Worte. Wichtig finde ich zudem, ihnen eine geschützte Atmosphäre anbieten zu können, in dem sich alle wohlfühlen und so angenommen werden wie sie sind."

Martina Brandenburg
(Hausaufgabenhilfe)

Seit 2015 arbeite ich für das evangelische Kitawerk Altona-Blankenese als pädagogische Mitarbeiterin. Beruflich war ich als examinierte Krankenschwester tätig.

Mit der Schule Marschweg verbinde ich eine schöne Schulzeit meiner vier Kinder. Mittlerweile sind drei von ihnen erwachsen und ich genieße die Zeit, die ich wieder mit jüngeren Kindern verbringe. Mit viel Freude betreue ich momentan Ihre Kinder im ersten und dritten Jahrgang bei den Hausaufgaben. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie sich die Kinder während der Grundschulzeit entwickeln.

 

 

Torben Lartz
(Interne Springkraft)

Christoph Scheerer
(Interne Springkraft)

"Ich arbeite seit Juli 2013 in unserer GBS und genieße seitdem an jedem einzelnen Tag den Umgang und die Arbeit mit Ihren Kindern und den übrigen Kolleginnen und Kollegen.  „Hauptberuflich“ befinde ich mich derzeit im 3. Mastersemester meines Lehramtsstudiums für Mathematik und Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg, welches ich voraussichtlich mit dem Wintersemester 2017/2018 abschließen werde.

In meinem täglichen pädagogischen Umgang mit Ihren Kindern arbeite ich nach der so genannten Adler-Dreikurs-Methode, welche ich am Anfang meines erziehungswissenschaftlichen Studiums an der Universität Hamburg kennengelernt habe; hierbei behandele ich Ihre Kinder stets respektvoll und fair und versuche zudem sie stets zu einem selbständigem Verhalten zu ermutigen. Gleichzeitig setze ich Ihnen jedoch auch klare Grenzen und bestehe konsequent auf deren Einhaltung; dabei begründe ich gegenüber Ihren Kindern jede einzelne meiner Entscheidungen und versuche überdies, die Regeln für einen vernünftigen gemeinschaftlichen Umgang mit Ihren Kindern in Form von gemeinsamen Absprachen zu erarbeiten. Strafen sind bei mir tabu, meine persönliche Erfahrung ist vielmehr, dass logische Konsequenzen, die respektvoll, angemessen und vor allem mit der jeweiligen Tat verknüpft sind, einen viel höheren Lerneffekt erzielen und die gemeinsame Beziehung nicht belasten.

In den letzten Jahren habe ich im Rahmen unserer Nachmittagsangebote zahlreiche Kurse geleitet. Derzeit leite ich den Kurs „Computer und Internet“, den ich im aktuellen Schuljahr bereits das zweite Mal anbieten werde."

 

 

Dorian Star
(Interne Springkraft)

Hallo,

Mein Name ist Dorian Star, ich arbeite seit Oktober 2015 in der GBS Marschweg. Da ich ein interner Springer bin, habe ich die Möglichkeit alle Jahrgänge zu betreuen, was mir auch Spaß macht.  

Ich bin 26 Jahre alt, verheiratet, neben der Arbeit in der GBS studiere ich Psychologie (Bachelor). Außerdem habe ich mehrere Jahre ev. Theologie studiert.

In meiner Freizeit mache ich gerne Musik (Querflöte, Gitarre) und treibe Sport. Diese Vorlieben versuche ich auch in den GBS-Alltag, in Form der offenen Angebote, zu bringen.

 

 

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
GBS Grundschule Marschweg
Leitung Nicola Pfeil
Marschweg 10
22559 Hamburg
Tel. 040 / 81997260
gbs.marschweg@kitawerk-hhsh.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 06:00 - 18:00 Uhr

Träger unserer Einrichtung
www.kitawerk-altona-blankenese.de